Stadtsparkasse Augsburg PFÄNDET ohne Befugnisse IHRES AUFTRAGGEBERS, den Justizbehörden Augsburg!

Sowohl die Justizbehörden als auch die Stadtsparkasse Augsburg weigern sich seit Jahren, in DIESEM „freien demokratischen Staat“ ihre Befugnisse vorzuweisen und mir schriftlich vorzulegen. Zusätzlich verweigert mir die Stadtsparkasse Augsburg ihre schriftlichen Anweisungen zur Pfändung meines Kontos… WAS gibt es hier zu verbergen??!

In dieser „freien Demokratie“ wird man ohne rechtskräftige Dokumente eines völkerrechtlichen „Staates“ mit Konsequenzen belegt, die Befugnisse ihres „Auftragsgebers“, den Justizbehörden Augsburg, verweigert mir die Stadtsparkasse Augsburg!!!?? Ich werde sanktioniert aber rechtslegitime Dokumente darf ich nicht sehen?

WARUM?


Am 22.05.2018 hatte ich ein interessantes Gespräch mit meiner Kundenberaterin, in dem ich die Pfändungs-Dokumente sehen wollte, dies wurde mir unter KEINEN JUSTIZIABLEN ERKLÄRUNGEN VERWEIGERT. Ihre ignoranten naiven Kommentare zu meinem „Aufwand“ und „Stress“ überraschten mich negativ und ließen mich nur den Kopf schütteln… Die Kundenberaterin sagte mir eine „rechtlich korrekte“ Verweigerung, wollte mir dies aber nicht schriftlich belegen?

Was ist das für eine  “ D e m o k r a t i e “ ? 

Wer sind hier die Reichsbürger – die Nazis – die stramm blind-gehorsam in der Masse marschieren und uns, die nur eine legitime Rechtseinhaltung fordern, so derart ignorant „antidemokratisch“ diffamieren und sich selber entgegen unseres „Rechtssystem“ verhalten? Wie erzieht ihr eure Kinder, mit welcher Moral und welcher Courage?

Ich habe die Stadtsparkasse nochmal schriftlich dazu aufgefordert:

23-05-2018 – Aufforderung zu Pfändungsdokumente


Hier die letzte RECHTSAUFKLÄRUNG an die STADTSPARKASSE AUGSBURG zu ihrem bis heute aktuell rechtswidrigen Verhaltens (solange Befugnisse nicht vorgelegt werden, ist die Rechtskräftigkeit NICHT BESTÄTIGT!!!):

2018-04-24 – FAX Bestätigung

RECHTSAUFKLÄRUNG an die STADTSPARKASSE AUGSBURG, hier

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: